Mittelschule Veitshöchheim - Günterslebener Str. 41 - 97209 Veitshöchheim - Tel. 0931 452326-0, Fax -93 - Mail: sekretariat@mittelschule-vhh.de

Seit 70 Jahren machen Schülerlotsen den Schulweg sicherer

Beitrag auf der Homepage von Radio Charivari

Schuelerlotsen VeitshoechheimMit Kelle und Warnweste sichern sie den Schulweg: Schülerlotsen. Vor genau 70 Jahren hat der damalige Bundesverkehrsminister Hans-Christoph Seebohm das Konzept der Schülerlotsen in Deutschland eingeführt. Hierbei engagieren sich ehrenamtlich ältere Schüler, um den Schulweg für die Jüngeren sicherer zu machen.

In Veitshöchheim sind 15 Schülerlotsen im Einsatz

In Veitshöchheim im Landkreis Würzburg gibt es beim Schulkomplex bestehend aus Grund- und Mittelschule und der Rupert-Egenberger-Schule insgesamt 15 Schülerlotsen. Jeden Morgen verrichten 2 Schülerlotsen ihren Dienst an der Ampel vor der Grundschule. Ausgestattet mit Sicherheitsweste und einer Kelle. Damit sorgen sie dafür, dass vor allem die jüngeren Schüler sicher über die Straße kommen. Ab der 7. Klasse (im Alter von 13 Jahren) können die Jugendlichen Schülerlotsen werden. Die Ausbildung dauert grob 2 Schultage und findet in Zusammenarbeit mit der Verkehrspolizei und der Verkehrswacht statt.

Keine Unfälle mehr an Wegen mit Schülerlotsen
Björn Arnold ist Lehrer an der Mittelschule in Veitshöchheim und Fachberater für Sicherheit und Verkehrserziehung. Er hält das Konzept für ziemlich erfolgreich: "Solange die Schülerlotsen im Einsatz sind, hat es noch keinen Verkehrsunfall gegeben." Außerdem sei es eine tolle Möglichkeit, dass sich die Schüler ehrenamtlich engagierten und für andere einsetzten.

Auf dass das auch in den nächsten 70 Jahren noch der Fall ist!

Bericht Radio Charivari 7:45 Uhr

Bericht Radio Charivari 8:10 Uhr

Bericht Radio Charivari 12:44 Uhr

Bericht Radio Charivari 12:45 Uhr

Bericht Radio Charivari 17:15 Uhr

Bericht Radio Charivari 19:41 Uhr

Foto, Text und Audiobeitrag: Funkhaus Würzburg, Nils Braunöhler

Vorweihnachtliche Konzerte an der Mittelschule Veitshöchheim

Gleich zweimal fand am 21. Dezember im Mehrzweckraum der Mittelschule Veitshöchheim ein vorweihnachtliches Konzert statt. Jeweils 60 Schüler folgten interessiert und aufmerksam der Darbietung.
Zu Beginn erklangen die Europa-Hymne und die Hymne der Ukraine. Christoph Reuter (Violine) von der Internationalen Stiftung zur Förderung von Kultur und Zivilisation spielte gemeinsam mit Birgit Saemann (Cello und Klavier) Werke von Beethoven, Vivaldi, Mozart, Bach und Pachelbel. Die Schüler hörten gut zu, denn Wissenswertes zur Musikgeschichte und -theorie wurde schülernah verpackt. Auch zum Mitmachen waren die Schüler aufgefordert und alle sangen „Lasst uns froh und munter sein“ und den Kanon „Bruder Jakob“.
So verflog die Zeit schnell und Schüler und Lehrer waren begeistert. Dazu trug sicher auch die Anwesenheit von Therapiehund Micki bei, der den Konzerten ganz leise lauschte.

ITALIENISCHE GÄSTE DER MITTELSCHULE GENOSSEN DIE WEIHNACHTSSTIMMUNG IN VEITSHÖCHHEIM

Artikel mit Bildern auf Veitshöchheim Blog

Zum zweiten Mal in diesem Jahr konnte die Mittelschule Veitshöchheim Gastschülerinnen und -schüler sowie Lehrkräfte aus Greve in Chianti, der italienischen Partnergemeinde von Veitshöchheim, empfangen. Eine Woche arbeiteten die Jugendlichen für ihr Erasmus+-Projekt „Schutz der Umwelt und Artenvielfalt am Beispiel der Bienen" (Bee good), das von der EU gefördert wird.

Bernhard Möller, der als Lehrer der Mittelschule Veitshöchheim das Projekt gemeinsam mit Sabine Steinbrenner betreut, zeigte sich tief beeindruckt von der Arbeit der Schülerinnen und Schüler „Es ist wirklich bemerkenswert, mit welchem Engagement sich die Jugendlichen den Herausforderungen, die das Projekt mit sich bringt, stellen und dabei nebenbei wichtige Kompetenzen für ihre Zukunft erwerben.“

Weiterlesen ...

NACH ZWEI JAHREN CORONAPAUSE: RIESENANDRANG BEI DER ERÖFFNUNG DER 27. VEITSHÖCHHEIMER ALTORTWEIHNACHT

weihnachtsmarkt

Ganzer Artikel mit Bildern auf Veitshöchheim Blog

Sehr lobenswert ist am ersten Advents-Wochenende das Engagement der 41 Schüler der M 8 a und M 8 b der Veitshöchheimer Mittelschule. So verkaufen gerade in der Hütte Alexia, Louis, M8a-Klasslehrerin Franziska Reumann, Cumhur und Hauswirtschaftslehrerin Monika Bandorf-Hanft uneigennützig zugunsten der Kinderstation des Peramiho-Hospitals der Missionsbenediktiner in Tansania seit Mitte Oktober für den Weihnachtsmarkt von ihnen kreierte Sachen, so Delikates aus der Schulküche im Fach Ernährung und Soziales wie Plätzchen und Elisen-Lebkuchen ohne Mehl, im Fach Technik selbst gebastelte Holzarbeiten sowie im Fach Wirtschaft bedruckte Kissen und für den besten Papa und die beste Mama einen Schlüsselanhänger. Ein zweite Gruppe war derweil im Markt unterwegs, um die Tombola-Lose für die bei Firmen gehamsterten Preise zu verkaufen.

Autor und Bilder: Dieter Gürz

Schülerlotsenausbildung 2022

IMG 20221025 WA0008Seit 1953 sind Schülerlotsen in Deutschland im Einsatz. Der Erfolg der Schülerlotsen lässt sich schon daran ermessen, dass es seit der Einführung des Dienstes im Jahr 1953 an den von ihnen gesicherten Übergängen keinen tödlichen Unfall gegeben hat. Die Aufgabe als Schülerlotse ist interessant und verantwortungsvoll. Die Zusammenarbeit mit anderen Verkehrshelfern macht großen Spaß.

So wurden auch in diesem Schuljahr wieder neue Schülerlotsen an der Mittelschule Veitshöchheim ausgebildet. 14 Schülerinnen und Schüler aus der 7. Klasse wurden an zwei Schultagen von Frau Konrad und Herrn Franz von der Verkehrspolizei über die Aufgaben des Schülerlotsen informiert.

Weiterlesen ...

Dankesbrief von Bruder Abraham von den Benediktinern Münsterschwarzach

K1600 brief benediktinerGrüß Gott!

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlichen Dank und Vergelts Gott für Ihre Spende von 250 Euro, mit der Sie unsere Missionsarbeit unterstützen. Wir leiten diese Gabe aus der Weihnachtsaktion 2021 gerne an Bruder Ansgar Stüfe für die Kinderstation in Peramiho weiter. Vielen Dank an alle Beteiligten und für die persönliche Übergabe durch Frau Bandorf-Hanft und einigen Schülern an mich in unserem Haus.

Weiterlesen ...

Entlassfeier der 9. und 10. Klassen 2022

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen entschied sich das Kollegium, auch in diesem Jahr die Entlassfeier in zwei Blöcke aufzuteilen. Um 16:30 Uhr begann die Veranstaltung für die 9. Klassen, um 19:00 Uhr schloss sich die Entlassfeier für die 10. Klassen an. Beide Veranstaltungen wurden in der Aula der Eichendorff-Schule durchgeführt.

Weiterlesen ...

ACHTKLÄSSLER DER VEITSHÖCHHEIMER MITTELSCHULE EINE WOCHE IN DER ITALIENISCHEN PARTNERSTADT GREVE IN CHIANTI - ERASMUS+-PROJEKT GING IN DIE ZWEITE RUNDE

Artikel mit Bildern auf Veitshöchheim Blog

Artikel in der Mainpost

„Na endlich“, rief Nada, als sie nach zwölfstündiger Busfahrt an der Scuola Media in Greve in Chianti bei Florenz ankam, wo sie und ihre Klassenkameradinnen und Klassen-kameraden aus der 8. Klasse der Mittelschule Veitshöchheim ihren italienischen Austauschschülerinnen und -schülern in die Arme fielen. Die Wiedersehensfreude war groß, nachdem die italienischen Schülerinnen und Schüler vor genau zwei Monaten für eine Woche im Mai in Veitshöchheim zu Gast waren.

„Es ist wirklich großartig, wie die Schülerinnen und Schüler zwischen den beiden Aufenthalten über die sozialen Medien kommuniziert haben und ständig im Kontakt waren“, stellte Bernhard Möller fest, der als Lehrkraft mit seiner Kollegin Sabine Steinbrenner und der pensionierten Fachlehrerin Renée Gahn die Schülerinnen und Schüler auf ihrer Fahrt nach Italien begleitete.

Weiterlesen ...

"Powerpoint" kennenlernen - die Grundschule und Mittelschule erstellen gemeinsam Präsentationen

"Wie kann ich mein Referat ansprechend präsentieren?" Dieser Frage gingen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Grundschule Veitshöchheim am Mittwoch nach. Dazu besuchten sie in der 1.-2. und der 3.-4. Stunde die Computerräume der Mittelschule. 

Weiterlesen ...

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind nötig für den Betrieb der Seite, Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.