Mittelschule Veitshöchheim - Günterslebener Str. 41 - 97209 Veitshöchheim - Tel. 0931 452326-0, Fax -93 - Mail: sekretariat@mittelschule-vhh.de

Dankesbrief von Bruder Abraham von den Benediktinern Münsterschwarzach

K1600 brief benediktinerGrüß Gott!

Sehr geehrte Damen und Herren,

herzlichen Dank und Vergelts Gott für Ihre Spende von 250 Euro, mit der Sie unsere Missionsarbeit unterstützen. Wir leiten diese Gabe aus der Weihnachtsaktion 2021 gerne an Bruder Ansgar Stüfe für die Kinderstation in Peramiho weiter. Vielen Dank an alle Beteiligten und für die persönliche Übergabe durch Frau Bandorf-Hanft und einigen Schülern an mich in unserem Haus.

Dank ist ein wichtiges, sogar ein sehr wichtiges Wort. Kein Wunder, dass es sich seit dem Mittelalter kaum verändert hat. Es taucht erstmals im 8. Jahrhundert auf und heißt im Althochdeutschen "danc". Das liegt ganz nah bei dem Wort "dünken", was uns auf die Spur der Wortsinns führt: Danken bedeutet "in Gedenken halten". Wie schön! Und Sie haben das getan. Sie haben mir Ihrer Spende uns Mönche und unseren Einsatz für die Menschen in Gedanken gehalten.

So werden auch wir Sie in Gedanken halten. In unseren Gedanken und unseren Gebeten. Wir vertrauen darauf, dass dieser Dank eines Tages zu Ihnen zurückkehrt. Ihr Herz berührt - vielleicht in einem Augenblick, in dem Sie es besonders brauchen, oder in einem Moment, den Sie besonders genießen.

So wünschen wir Ihnen, dass dieser Kreislauf der Dankbarkeit immer mehr Ihre Gedanken und damit Ihr Leben erfüllt.

Ihre dankbaren


Missionbenediktiner
von Münsterschwarzach

Bruder Abraham

ACHTKLÄSSLER DER VEITSHÖCHHEIMER MITTELSCHULE EINE WOCHE IN DER ITALIENISCHEN PARTNERSTADT GREVE IN CHIANTI - ERASMUS+-PROJEKT GING IN DIE ZWEITE RUNDE

Artikel mit Bildern auf Veitshöchheim Blog

Artikel in der Mainpost

„Na endlich“, rief Nada, als sie nach zwölfstündiger Busfahrt an der Scuola Media in Greve in Chianti bei Florenz ankam, wo sie und ihre Klassenkameradinnen und Klassen-kameraden aus der 8. Klasse der Mittelschule Veitshöchheim ihren italienischen Austauschschülerinnen und -schülern in die Arme fielen. Die Wiedersehensfreude war groß, nachdem die italienischen Schülerinnen und Schüler vor genau zwei Monaten für eine Woche im Mai in Veitshöchheim zu Gast waren.

„Es ist wirklich großartig, wie die Schülerinnen und Schüler zwischen den beiden Aufenthalten über die sozialen Medien kommuniziert haben und ständig im Kontakt waren“, stellte Bernhard Möller fest, der als Lehrkraft mit seiner Kollegin Sabine Steinbrenner und der pensionierten Fachlehrerin Renée Gahn die Schülerinnen und Schüler auf ihrer Fahrt nach Italien begleitete.

Weiterlesen ...

Entlassfeier der 9. und 10. Klassen 2022

Aufgrund der steigenden Corona-Zahlen entschied sich das Kollegium, auch in diesem Jahr die Entlassfeier in zwei Blöcke aufzuteilen. Um 16:30 Uhr begann die Veranstaltung für die 9. Klassen, um 19:00 Uhr schloss sich die Entlassfeier für die 10. Klassen an. Beide Veranstaltungen wurden in der Aula der Eichendorff-Schule durchgeführt.

Weiterlesen ...

"Powerpoint" kennenlernen - die Grundschule und Mittelschule erstellen gemeinsam Präsentationen

"Wie kann ich mein Referat ansprechend präsentieren?" Dieser Frage gingen die Schülerinnen und Schüler der 4. Klassen der Grundschule Veitshöchheim am Mittwoch nach. Dazu besuchten sie in der 1.-2. und der 3.-4. Stunde die Computerräume der Mittelschule. 

Nach einem gemeinsamen Einstieg und einer kurzen Tier-Präsentation des Lehrers Björn Arnold ging es auch schon an die Arbeit. Ausgerüstet mit einem Leittext verteilten sich die Schülerinnen und Schüler auf die beiden Computerräume und starteten mit ihren ersten Gehversuchen mit dem Programm Powerpoint. Dabei erhielten sie tatkräftige Unterstützung der Schülerinnen und Schüler aus der 7b. Als Mentoren begleiteten sie jeweils einen bis zwei Schüler bei der Gestaltung der Folien und zeigten ihnen geduldig und ausdauernd, welche Möglichkeiten das Programm Powerpoint für ein Referat bietet. Das Thema "Mein Lieblingstier" war bereits von den Lehrerinnen Frau Scheidemantel und Frau Schneider mit ihren Schülerinnen und Schülern vorbereitet worden. So konnten mit zusätzlicher Recherche und der Suche passender Bilder interessante und anschauliche Präsentationen erstellt werden. Einige dieser Präsentationen wurden bereits in der Übungseinheit vorgestellt.

Nach einer gemeinsamen Abschlussrunde ging es wieder in den normalen Unterricht zurück. Für beide Seiten war es ein sehr gewinnbringendes Projekt und es hat allen viel Freude bereitet.

Bilder und Text: Björn Arnold

Die neue Rektorin kommt aus dem Lehrerkollegium

Artikel mit Bildern auf Veitshöchheim Blog

Artikel Mainpost vom 1.6.22

amtseinfuehrungBereits Anfang August 2021 übertrug die Regierung von Unterfranken Martha Winter die Leitung der Mittelschule Veitshöchheim. Hier werden um die 240 Schüler aus den Verbandsgemeinden Veitshöchheim, Thüngersheim und Güntersleben in zwölf Klassen unterrichtet und mit der Mittelschule Margetshöchheim besteht ein Schulverbund.

Coronabedingt erst Ende Mai führte nun die Würzburger Schulamtsdirektorin Dr. Ruth Klawitter Martha Winter offiziell in ihr Amt ein. Klawitters Blick in die berufliche Vita der gebürtigen Nürnbergerin Martha Winter offenbarte, dass diese nach dem Abitur 1978 bis 1982 an der Uni Erlangen-Nürnberg das Lehramt Hauptschule in den Fächern Deutsch, Geschichte, Katholische Religion und Kunstgeschichte studierte. Schon 1984 kam sie als Probezeitbeamtin an die Volksschule Veitshöchheim. Hier blieb sie dann nach Ablauf der Probezeit 1986 als Klassenlehrerin, bis sie 2009 zur Konrektorin ernannt wurde.

Weiterlesen ...

BEIM QUALI-PRÜFUNGSESSEN DER VEITSHÖCHHEIMER MITTELSCHULE LIEF AUCH BÜRGERMEISTER JÜRGEN GÖTZ DAS WASSER IM MUND ZUSAMMEN

Artikel mit Bildern auf Veitshöchheim Blog

Nach zwei Jahren Corona-Abstinenz konnte heuer Rektorin Martha Winter (Bildmitte) wieder Gäste, darunter auch die Ortsoberhäupter der drei Schulverbandsgemeinden Veitshöchheim, Thüngersheim und Güntersleben, zu drei Prüfungsessen einladen, bei denen insgesamt 18 Schülerinnen und zwei Schüler der neunten Klassen der Mittelschule Veitshöchheim im Rahmen ihrer Quali-Prüfung im Fach Ernährung und Soziales zeigen konnten, was sie in drei Jahren Ausbildung unter der Anleitung der Hauswirtschaftslehrerinnen Monika Bandorf-Hanft (rechts) und Claudia Vorndran-Miggenrieder gelernt haben. Beim Besuch von Veitshöchheims Bürgermeister Jürgen Götz (Bildmitte) lief diesem förmlich das Wasser im Mund zusammen, als er auf dem Tisch vor ihm sah, was da die sieben Schülerinnen aus den Klassen 9 b und 9 c (im Bild mit ihren Klasslehrern Stefan Baier rechts und Manfred Müller links im Hintergrund) an kulinarischen Leckerbissen eigenständig kreiert hatten.

Weiterlesen ...

ENDLICH MAL WIEDER, DIESMAL IN PRÄSENZ – EIN POTPOURRI DER MITTELSCHULE VEITSHÖCHHEIM ANLÄSSLICH DER TEILNAHME AM BUNDESWEITEN BOY’S-/GIRL’S-DAY AM 28. APRIL 2022

Artikel mit Bildern auf Veitshöchheim Blog

Wie die Übergangsmanagerin Theresia Öchsner berichtet, hatten die Schüler und Schülerinnen der 7./8. Klassen GROSSE VORFREUDE auf das kleine Tages-Abenteuer außerhalb der Schule.

Die Übergangsmanagerin hatte in ihrem Netzwerk geworben und weit über die regionalen Angebote der Aktionshomepage insgesamt 23 Kooperationspartner für diesen Tag gefunden.

So waren die Schülerinnen und Schüler in kleinen Gruppen unterwegs, manche auch alleine und die größte Girls-Day-Gruppe mit elf Mädchen beim Kupferschmiedemuseum in Karlstadt (siehe nachstehender Link auf Mainpost-Online-Bericht). Zu Beginn des Aufenthalts in Karlstadt haben die Schülerinnen den Beruf der Spenglerin durch einen kurzen Lehrfilm kennen gelernt; am Ende durften sie ihre selbstgefertigten Objekte wie Armreif, Becher, Blumenschalen mit nachhause nehmen.

In Veitshöchheim schon traditionell wieder mit dabei die Firma Profiroll-Jalousienbau im Gewerbegebiet (Fotos oben und links), das Altenheim St. Hedwig und das Autohaus Keller, 2022 erstmals Textilpflege Peter Will und der Bauhof (mit bedeutsamen Umweltberufen).

Weiterlesen ...

SCHÜLERAUSTAUSCH MIT DER ITALIENISCHEN PARTNERSTADT GREVE IN CHIANTI STAND GANZ IM ZEICHEN DER BIENEN IM RAHMEN EINES ERASMUS-NACHHALTIGKEITSPROJEKTS

Artikel mit Bildern auf Veitshöchheim Blog

Seit dem letzten Schuljahr widmet sich die Mittelschule Veitshöchheim gemeinsam mit ihrer italienischen Partnerschule in Greve in Chianti intensiv mit dem mit EU-Geldern geförderten ERASMUS-Projekt "Schutz der Umwelt und Artenvielfalt am Beispiel der Bienen" (Bee good) der Bienen". War ein Austausch zwischen beiden Schulen wegen Corona zunächst nur über die digitalen Medien möglich, so freuten sich verantwortlichen Lehrkräfte der Mittelschule Veitshöchheim Sabine Steinbrenner und Bernhard Möller jetzt sehr, dass nun doch noch in diesem Schuljahr eine Vorortbegegnung möglich wurde. Keine Frage, dass beim von vier Lehrkräften begleiteten Besuch von 34 Schülern der Scuola Media der toskanischen Partnergemeinde vom 9. bis 15. Mai 2022 nicht nur die hiesigen touristischen Highlights besichtigt wurden. Im Mittelpunkt des Freitagvormittags standen vielmehr im Sinne des ERASMUS-Projektes ganz die Bienen.

Weiterlesen ...

"Es zählt, was du willst": Mittelschülerinnen besuchen am Girlsday das Klempnermuseum

Artikel Mainpost

girls1Seit 21 Jahren gibt es den "Girlsday", einen Tag, an dem junge Mädchen Einblicke in Bereiche der Arbeitswelt gewinnen können, die ansonsten scheinbar von Männern dominiert werden. Mittlerweile aber wurde die Idee auf die männlichen Schüler erweitert, die an diesem Tag "eher weibliche" Berufe kennenlernen sollen. Im Beisein der Kultur-Staatssekretärin Anna Stolz machten in diesem Jahr Schülerinnen der Mittelschule Veitshöchheim im Karlstadter Klempnermuseum erste Erfahrungen im Umgang mit Eisen- und Kupferblech.

Weiterlesen ...

Wir benutzen Cookies
Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind nötig für den Betrieb der Seite, Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.